Samstag, 21. Januar 2012

1 Layout for 2

I found 2 layout challenges I planed to participate in January.
As I started planning my layout for Tinas Tipps Challenge #60 (use at least 6 different scraps), I just realized that it would fit the Sketch #191 from creative scrappers.  So, I decided to do one layout fitting the two purposes.


Sonntag, 15. Januar 2012

How to Scrap



Während des Impro-Scrap der 2Frollein, habe ich festgestellt, dass ich viel zu wenig an meinen Layouts arbeite und jeweils schon nach wenigen Arbeitsschritten das Projekte als fertig "deklariere".  Aus diesem Grund habe ich, im Anschluss an den Impro-Scrap, ein kleine Anleitung für mich zusammengestellt - natürlich in Form eines Layouts. An diesem will ich mich zumindest für die nächsten paar Projekte ein wenig orientieren. Ausgehend von der Anleitung der 2Frollein und meinen eigenen  Erfahrungen während des Impro-Scrap, habe ich den Gestaltungsprozess in 6 Schritte aufgeteilt, die ich beim Gestalten eine Layouts jeweils durchlaufen will. Jedem Arbeitsschritt habe ich ein Set von Materialien zugeordnet. Von jedem Materialset will ich  jeweils mindestens eines der gelisteten Materialien nutzen.

Die Arbeitsschritte habe ich folgendermassen aufgeteilt:

Schritt 1-3
  • Basis und Foto auswählen
  • Den Hintergrund gestalten
  • Schichten schaffen
Schritt 4-6
  • Sprechende Embellishments dazu fügen
  • Details wie kleiner Embellishments einfügen
  • Finish mit Titel/Journaling und ein allgemeiner Feinschliff machen



Die Texte auf den Tags habe ich mit Hilfe von Wordle erstellt. Wer mag kann auch gerne meine bereits erstellte Vorlage zu den 6 Schritten benutzen (über einen Link zu Eurer Anleitung würde ich mich freuen).

Zum Schluss noch die konkreten 6 Arbeitsschritte für diese Layout:
  1. Anstelle von Foto: Anleitung in Form von Tags und Wahl von grauem Cardstock
  2. Hintergrundgestaltung mit Farbspritzer in weiser und rosa Acrylfarbe und ein wenig Glimmer-Mist
  3. Gestaltung der Layers mit verschiedenen Pattern Papers und Pauspapier
  4. Fähnchen für die Nummerierung (Embellishments)
  5. Kreuzstich mit Sternfaden, Eylets und Zahlenstempel mit Versamark direkt auf Cardstock
  6. Titel und diversen Stellen mit schwarze / weise Konturen hervorheben

Sonntag, 8. Januar 2012

Blog-Lifting

Heute habe ich kurzerhand entschieden meinem Blog ein neues Kleid zu verpassen. So bin ich nun den ganzen Tag vor dem Bildschirm gesessen und habe mit diversen Tools gespielt.

Der Webdienst Wordle hat mich ganz besonders begeistert. Bei Wordle kann man so genannte Schlagwortwolken erzeugen lassen, in dem man einige Begriffe ein gibt. Der Rest übernimmt der Webservice. Für wen das Resultat doch zu fest dem Zufall über lassen ist, kann nach Lust und Laune verschiedene Einstellungen vornehmen.

Beim Spielen auf Wordle ist folgende Tag Cloud entstanden, welche ich jedoch nicht vollständig dem Zufall überlassen habe. Die Farben und die Gewichtung habe ich im Vorfeld selber definiert. 










Mittwoch, 4. Januar 2012

Impro Scrap - Layout

Liebe 2Frolleins vielen herzlichen Dank für den tollen Impro-Scrap am 3. Januar 2012. In diesen 2 Stunden (okay fast 3 Stunden) habe ich vieles von Euch lernen können.

Normalerweise bin ich nicht so der Layering-Typ, ob schon es mir sehr gefällt. Häufig enden meine Arbeiten ziemlich "aufgeräumt" und letztlich ein wenig langweilig. Gestern war's anders. :-)

Aufgrund dessen, dass ich mich wo möglich an die Vorgaben gehalten habe, musste ich zwangsläufig von meinen Gewohnheiten abweichen. Was ich durch aus positiv bewerte. Was mir bei diesem Impro-Scrap sehr gut gefallen hat: die Zeit ist knapp und ich musste mich spontan entscheiden wo ich was hin klebe. Keine Zeit um Stundenlang zu werweisen wo nun die drei Schnippsel Papier hingehen sollen. Ich habe das als sehr "befreiend" empfunden.

Was ich ebenfalls gemerkt habe und ich versuchen werde in Zukunft häufiger anzuwenden: in mehreren Etappen zu arbeiten. Und in jeder Etappe nochmals etwas zum Layout dazu fügen; ob nun Papier-Layers oder auch ganz simpel ein Doodeling.

Hilfreich für den Abend war für mich auch, dass ich als Grundlage eines meiner selbstgemachten Kits verwendet hatte. Somit stand schon einiges fest, worüber ich mir dann keine Gedanken mehr machen musste.

Ich muss zugeben, dass ich an ganz wenigen Stellen von den Vorgaben abgewichen bin. Namentlich: ich brachte es nicht übers Herz Fotos schräg aufzukleben, auf die Brads habe ich verzichtet und beim Tüll musste ich improvisieren mit ein wenig Oreganza-Ribbon (was ja auch die Idee des Impro-Scrap ist).








Calendar Challenge January 2012

I'm now in my second year of that great challenge (details can be found here). Actually I was hesitating whether to continue or not. But then I took a very spontaneous decision. However I took the resolution to go for a more “experimental” approach, when working on the pages this year. Sort of taking a bit more risk.
So here is my page number 13 for January 2012. Inspired from Kate’s January page I chose as well grey as a primary colour.