Samstag, 22. September 2012

Für das ewige Feuer ...

Freunde von uns haben diesen September geheiratet; und dazu gehört zwangsläufig auch eine Glückwunschkarte.

Glückwunschkarten zur Hochzeit sind ja schön, häufig auch schön kitischig und schön langweilig.
Ich wage zu behaupten, das Brautpaar sehr gut zu kennen und zu wissen, dass sie zwar eine romantische Ader haben, es aber dann doch nicht so zuckersüss mögen.  Darum gab es für diese beiden eine Glückwunschkarten mit einem kleinen (unerwarteten) Twist.

Für das ewige Feuer...


 ... in der Liebe und im Grill. Die nötige Kohle...


Die Karte habe ich übrigens mit einem der monatlichen Kits von Simon Says Stamps gemacht.


Calendar Challenge September 2012

Lately I wasn't in the mood to work on my calendar page (for this calendar challenge), therefore I took me quit some time to finish it.
Mid September we had an public holiday in my home town and I got some extra time for crafting. I used that  day to work on my calendar page for September 2012. Somehow I felt like doodling.

My first step was to look around on youtube to find some doodling inspirations. Finally I found this video.   
After that I started doodling with my favourite markers and some white gel pen on my background  with acrylic paint and gesso. Short side: don't doodle with your favourite markers on a "gessoed" page. The rough underground (due to the gesso) ruins the marker tips.

Here the finished background:





And the final page:







Sonntag, 2. September 2012

Babyalbum



Vor einiger Zeit habe ich hier das halbfertige Babyalbum gezeigt. Hier nun das fertig Album, welches bereits vor einiger Zeit an die Mama des Kleinen überreicht wurde.







Das Album habe ich anhand der Anleitung von  Paperphenomenon (Tutorial Contessa) gemacht; wobei ich einige Elemente angepasst habe. Sollte jemand das Album mit der Anleitung nachbauen wollen, hier noch einige Erfahrungen - damit ihr nicht die gleichen Fehler machen müsst:
  1. Das Album besteht aus 3 Kartonseiten mit Verbindungsstücken als Basis, welche beim "zusammenfalten" in einander passen müssen. In der originalen Anleitung sind die beiden inneren, schmalen Verbindungsstück gleich breit. Damit das Buch jedoch gut "aufgerollt" werden kann, muss das innerste Verbindungsstück am schmalesten sein. Dabei sollte nicht nur die Dicke des Kartons, sondern auch die späteren Seiten berücksichtigt werden.
    Zwar hatte ich dies bei meinem Album berücksichtigt, dennoch habe jedoch das innerste Teil   zu breit gemacht. Somit ist leider zum Schliessen des Albums ein mechanischer Verschluss unerlässlich.
  2. In der Anleitung werden, die inneren Elemente erste mit Cardstock gebaut und anschliessend mit Patterned Paper beklebt. Da diese Arbeitsweise unglaublich viel mehr Papier benötigt und das Buch somit noch viel dicker wird, habe ich die inneren Element gleich von Anfang an aus Patterned Paper gemacht.
  3. Wenn man der Anleitung folgt, werden alle Kartonseiten mit Patterned Paper beklebt. Dies habe ich gemacht und anschliessend mit entsetzen festgestellt, dass ich die wunderschönen Papiere nahe zu vollständig mit den weiteren Elementen überkleben muss.
    Beim nächsten Mal würde ich die Kartonelemente mit einfacheren Papieren bekleben.





Nähekurs zum Geburtstag


Hier eine weitere Karte, die ich mit dem Simon Says Stamp Card Kit of the Month (August 2012)  gestaltet habe. Insgesamt habe mit dem Kit vom August 3 Karten gemacht, mit dem restlichen Material könnte ich ohne Weiteres nach weitere 3 - 5 Karten machen. Doch dazu fehlt mir die Zeit; den das nächste Kit ist bereits wieder in meinem Briefkasten gelandet. Mehr als 3 Karten pro Monat und 1-2 weitere kleinere Projekte schaffe ich definitiv nicht (schade).

Im Gegensatz zur letzten Karte mit dem Kit, wollte ich dieses Mal eine etwas verspieltere Karte machen. Irgendwie kam mir dann die Idee 3 stilisierten Fadenspulen als Ausgangslage zu verwenden (ja, ja, das sollten Fadenspulen darstellen).



Die Karte habe ich bereits verschenkt mit einem Gutschein für einen Nähkurs.